In weiter Ferne - Far Away

von Caryl Churchill

Inhalt

Die Zukunft? Eine Welt am Abgrund – es herrscht Krieg. Chaos. Unsicherheit. Jeder ist seines nächsten Feind und Wolf und die Menschheit driftet ihrer vollständigen Auslöschung entgegen. Vor dem Hintergrund dieses Hobbes'schen Naturzustandes entfaltet sich die grundlegende Wahrheit über das Schicksal und dessen Bedeutung: Alles ist vom Menschen selbst gemacht. Er ist es, der in seiner Größe und Überlegenheit die Natur und alles Irdische gegen sich aufbringt und am Ende seine eigene Vernichtung provoziert.

Doch inmitten dieser Tristesse, wie eine zarte Blume, die dem Fatalismus entgegenwächst, gedeiht eine Liebe zwischen zwei Menschen, die dem Unheil vielleicht noch etwas – und sei es nur ein Wort – entgegenzusetzen vermag – Joan und Todd.

Joan selbst, ihre Lebensgeschichte, wird zum Mahnmal der Menschheit, zum Symbol einer sich dahinraffenden Welt. Hin und her geworfen zwischen Kindheitsängsten und Zukunfsthoffnungen, zwischen Familie (Harper) und Liebe (Todd), zwischen Agonie und Agitation, ist es Joan, die das Schicksal des Menschen in Worte zu fassen lernt: "Am Ende umspült einem das Wasser die Füße."

Wann?

13. März 2020, 20:00 Uhr

14. März 2020, 20:00 Uhr

11. Juli 2020, 20:00 Uhr

Wo?

Thealozzi, Pestalozzistr. 21, 44793 Bochum

Rü-Bühne, Girardetstr. 10, 45131 Essen

Eintritt?10 Euro / 5 Euro (ermäßigt)
Reservierung?Unter reservierung@tom-theater.de

Besetzung

Joan:Louisa Ortmann
Harper:Iris Malinowski
Todd:Marius Herbich
Chor:Alena Gaux
Robin Hartmann-Franke
Karolin Jörig
Caner Kamisli
Adam Malinowski
Beate Otto
Ramona Reichl
Anne-Dore Rogge-Mathei
Maske:Vera Sleza
Kostüm:Alena Gaux
Paartanz:Karolin Jörig
Technik:Stefan Beumler
Bruno M. Kelzenberg
Regieassistenz und Chorleitung:Peter E. Knirsch
Regie:Rico Großer